Hot Dog mit Hotdogueros von Kalieber

Hier zeige ich euch mal eine leckere deftige Variante eines Hot Dogs vom Grill.

Als Würstchen habe ich ein Hotdogueros Würstchen von Kalieber verwendet. Das Schweinefeisch in diesen Würsten kommt von den Aktivstallschweinen der Famile Mörixmann aus Melle. Weitere infos dazu findet ihr unter http://aktivstall-fuer-schweine.de oder direkt auf der Seite von Kalieber.

Kalieber „Hotdogueros“ bei uns in Melle über Breek in Gesmold zu beziehen
So habe ich es gemacht:

Für die Hot Dogs habe ich am Vortag eine Salsa gekocht. Dazu habe ich 1 gewürfelte Zwiebel in etwas Öl angeschwitzt. Die Tomate und die Paprikas wurden mit hinzu gegeben und ebenfalls kurz angeschwitzt. Nun kam der Essig und das Tomatenmark sowie der Zucker und 1 Tl Texas Chichen Rub hinzu und alles durfte ca. 1 Stunde köcheln. Sollte die Masse zu dick werden, einfach etwas Wasser hinzugeben. Kleingehacke Jalapeño Scheiben können nach Belieben hinzugefügt werden. In diesem Fall habe ich 5 Scheiben gehackt und hinzugefügt, um eine moderate Schärfe zu bekommen.

Nun zum eigentlichen Hot Dog. Die Kalieber Hotdogueroswürste habe ich auf einer Gussplatte im Grill angebraten. In eine Pfanne habe ich die in Scheiben geschnittene Gemüsezwiebel mit etwas BBQ Rub und einem Schuss Honig geschmort, und das Hackfleisch mit dem Wiesel Magic Beef Rub krümelig angebraten. Die eingeschnitten Hot Dog Buns habe ich in der indirekten Zone auf einem Rippchenhalter kopfüber aufgewärmt bzw. angeröstet.
Der Zusammenbau sah dann in der Reihe folgendermaßen aus:

  1. Hot Dog Bun
  2. Schmorzwiebeln
  3. Gehacktes
  4. Hotdogueros
  5. Salsa
  6. Gurkenscheiben
  7. Cheddarkäse

dann in der indirekten Zone kurz den Cheddarkäse anschmelzen.

Mit gemörserten Tortilla-Chipsbrösel und Frühlingszwiebelringen verzieren. Fertig!

Hot Dogs sind so lecker und man kann, genau wie bei Burgern, seiner Fantasie freien Lauf lassen.

Zutaten :

  • Hot Dog Buns
  • Hotdogueros von Kalieber
  • Gemüsezwiebel
  • Tortilla-Chipbrösel
  • Rindergehacktes
  • Gewürzgurkenscheiben
  • Tomaten-Paprika-Salsa
  • geraspelter Cheddarkäse
  • feine Ringe einer Frühlingszwiebel
  • Etwas BBQ Rub z.B. Wiesel Magic Beef von Ankerkraut

Fur die Salsa:

  • 1 Zwiebel
  • 1 Tomate
  • 1/2 rote Paprika
  • 1/2 grüne Paprika
  • 2 El Tomatenmark
  • 2 El Essig
  • 2 El Zucker
  • eingelegte Jalapeñoscheiben nach Belieben.
  • 1 Tl Texas Chicken von Ankerkraut

Hier noch ein paar Bilder:

Aus dem genialen Bun Teig wurden längliche Hot Dog Buns geformt

Die Salsa wurde am Vortag gekocht.
Die Hotdogueros habe ich auf der Griddleplate angebraten.
Zwiebeln und Hackfleich auf der Sizzlezone des LE 3 Napoleon Grills
Schaut doch zum Reinbeißen aus, oder?
Viel Spaß beim Nachgrillen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s