Griechische Kachelfleischspieße

Kennt ihr dieses fabelhafte Stück Fleisch vom Schwein? Das Kachelfleisch sitzt oberhalb des Schlossknochens im Hinterschinken. In Deutschland wird dieses Stück traditionell für die Wurstherstellung verwendet und gelangt daher äußerst selten in den Verkauf. Zu Unrecht, da das auch Deckelchen, Fledermaus oder Schnippelfleisch genannte Stück ähnlich zart ist wie Filet und ideal zum Kurzbraten. Es ist kurzfaserig, sehr saftig und stark mamoriert, da dieser Muskel beim Schwein wenig beansprucht wird. Ich beziehe mein Kachelfleisch immer von dem „Metzger meines Vertrauens“ Thorsten Schlacke in Lintorf. Hier mal eine leckere griechische Variante des lecken Fleisches. Einfach und schnell zu machen…

Dazu habe ich das Fleisch in kleine ca. 3 x 3 Zentimeter große Stücke geschnitten, mit etwas Olivenöl eingerieben und mit dem „Smoking Zeus“ Rub von Ankerkraut gewürzt. Anschließend durfte das Fleisch eine Stunde marinieren. Auf Spieße gesteckt habe ich sie kurz auf der Sizzle Zone angegrillt und im Grill bei mittlerer indirekter Hitze 10 Minuten gar ziehen lassen. Serviert wurden die leckeren Spieße auf einem griechischen Bauernsalat und mit etwas Tzatziki.

Zutaten:

Für den Salat:

  • Grüner Salat nach Geschmack
  • halbierte Dattleltomaten
  • 1 in dünne Scheiben geschnittene Zwiebel
  • 1/3 Gurke in geviertelten Scheiben
  • 1/2 Patros Fetakäse

Die Vinaigrette:

  • 5 El Sonnenblumenöl
  • 5 El weißen Balsamicoessig
  • Süßstoff und Pfeffer nach Geschmack


Guten Appetit!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s