Spießbraten vom Eigenbaugrill

Spießbraten ist so lecker!! Saftig zarter Schweinenacken mit einer würzigen Kruste, 3,5 Stunden vor einem Bett aus Holzkohle gegart… da geht jedem Griller das Herz auf, oder?

In diesem Fall wurden ca. 22 kg Schweinenacken auf meinem Eigenbau-Spießbratengrill zu saftigen Spießbratengrill vergrillt. Der Grill ist auf ein altes Büroschreibtischgestell montiert und die Spieße sind mit einer alten elektrischen „Linak“ Schreibtischhöhenverstellung  motorisch zu verstellen, um den Abstand zur Glut zu regulieren. Der Rahmen besteht aus Abschnitten von Aluminiumprofilen, die bei der Montage von Photovoltaikanlagen verwendet werden. Als Grillmotoren habe ich jetzt die Commercial Quality Serie von Napoleon verwendet, um mehr Power für große Braten zu haben. Hier ein kurzes Video vom Grill….

Der Grill nun mit ordentlichen Motoren von Napoleon
img_1323

BEEF! Fotoshooting im Juli 2016 für das Sonderheft 2/16 „Ja, ich grill“ 

3 Kommentare Gib deinen ab

  1. Schneider sagt:

    Hallo,

    wow, der Grill sieht super aus! Absolut professionell und auch recht groß, würde ich sagen 😀 Gibt es auch eine genaue Schritt-für-Schritt-Anleitung für den Bau, ich wäre sehr intererssiert 🙂
    Schöne Fotos!

    Danke und viele Grüße

    Gefällt mir

    1. Hallo….
      Eine genaue Anleitung habe ich leider nicht…
      Ich bin einfach angefangen und habe mich Stück für Stück vorgearbeitet und mir Lösungen überlegt. Aber wenn du sonst Fragen hast, oder ich dir irgendwie helfen kann, sag Bescheid.
      LG
      Jan

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s