Rinderfilet mit Gremolata

Manchmal muss es eben Filet sein. Bei all dem „Sous Vide Wahn“ habe ich es mal wieder klassisch am Stück auf dem Grill zubereitet. Dazu gab es eine herrliche Gremolata. Gremolata ist eine Kräuter-Würzmischung der lombardischen Küche. Sie besteht aus glattblättriger Petersilie, Zitronenschale (Zesten) und Knoblauch, die zusammen gehackt erst gegen Ende der Garzeit auf warme Gerichte zugegeben werden, um die frischen Aromen zu erhalten.

Das Filetstück habe ich dünn mit Olivenöl eingepinselt und 30 Minuten vor dem Grillen mit Salzflocken gesalzen. Auf der Sizzle Zone wurde das gute Stück 5 Minuten von allen Seiten angegrillt und mit Röstaromen versehen. Anschließend wurde es im Grill bei 180 Grad indirekt auf 54 Grad gezogen. Vor dem Anschnitt durfte das Fleisch noch etwas ruhen und wurde dann in der Gremolata gewälzt.

Serviert wurde das Filet in Tranchen aufgeschnitten, mit gegrilltem Fenchel und einer mit Cheddar gefüllten kleinen Pabrika. Gewürzt wurde das Fleisch zusätzlich mit Salz und Pfeffer.

Das saftig zarte Filet passt hervorragend zu der Gremolata, die durch die Zitonenschale eine angenehme Frische erhält.

Na, wenn das nicht gut ausschaut…

Alles in der indirekten Zone gegart…
Der Fenchel wurde mit Olivenöl eingepinselt, gesalzen, gepfeffert und mit etwas braunem Zucker bestreut auf der Sizzle Zone „angesizzelt“
Gremolata – glatte Petersilie, Zitronenschale und Knoblauch. Einfach, aber so lecker!
Das Filet wurde it Olivenöl eingepinselt und gesalzen..

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s