Grönegauer Hot Dog

Hier eine weitere Idee die „Grönegauer -der Meller Jubigriller“ ins rechte Licht zu rücken.

Diese schmackhafte Bratwurst hat besseres verdient als immer nur mit etwas Tzatziki von einer Wurstpappe gegessen zu werden.

In dieser Variante verwandelt sie sich mit weiteren Zutaten in einem köstlichen Hot Dog.

Die Buns habe ich nach meinem Rezept „Bübis Burger Buns 2.0“ gebacken. Nur habe ich bei dieser Variante das Rezept etwas gepimpt und statt 250 g Weizenmehl Typ 550 nur 100g verwendet und den Rest der benötigten Mehlmenge durch Dinkelmehl ersetzt. So bekommt man einen schönen fluffigen Vollkornbun. Als Topping habe ich eine Mischung aus Maisgries, Sesam und schwarzen Kümmel verwendet…

Der Hot Dog wurde mit etwas Gurkenrelish von Hengstenberg, Tzatziki, Pflücksalat, Cheddarkäse und süss-sauer eingelegten Paprika und Zwiebelwürfeln belegt.

Hier ein paar Bilder dazu:

Tipp: Die Buns nach dem Backen mit einem Tuch abgedeckt auskühlen lassen, so bleiben sie schön weich.

Klappt natürlich auch mit jeder anderen Bratwurst, ist nur nicht so lecker.

Viel Spaß beim Nachgrillen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s