Pizza Bianco

Wer sagt denn, dass eine Pizza immer mit einer Tomatensauce gemacht werden muss? Ich habe vor vielen Jahren am Bolsenasee mal eine köstliche Pizza Bianco probieren dürfen. Duch ein Gespräch mit einem Bekannten über Pizza schoss mir diese Erinnerung wieder in den Kopf und ich habe selber eine Pizza Bianco gebacken. Belegt wurde sie mir einer Mischung aus Ricotta und Mozzarella sowie ein paar roten Zwiebelringen. Verfeinert wurde das Ganze nur mit Pfeffer, Salz und etwas selbst angesetzem Knoblauch-Olivenöl. Gebacken wurden sie auf einem Pizzastein in meinem Big Green Egg.

Hier die Zutaten für vier runde Pizzen mit jeweils etwa 25 cm Durchmesser

Zutaten Teig:

  • ein halber Würfel frische Hefe
  • ca. 185ml lauwarmes Wasser
  • 350 g Pizzamehl Typo 00
  • ein Teelöffel Salz
  • Olivenöl
  • 1/2 El Zucker

Zutaten Belag:

  • 1 Becher Ricotta
  • 2 Kugeln Mozzarella
  • etwas Rucola
  • 2 rote Zwiebeln
  • etwas Olivenöl
  • 1 Knoblauchzehe
  • Salz und Pfeffer

Bevor ihr mit der eigentlichen Zubereitung beginnt, solltet ihr, wenn ihr es nicht schon habt, ein Knoblauchöl ansetzen. Dazu einfach eine gewünschte Menge gutes Olivenöl mit sehr klein gehacktem Knolauch vermengen und mindestens 3 Stunden ziehen lassen.

Jetzt den Teig zubereiten. Dazu das Mehl mit dem Salz in einer großen Rührschüssel verrühren. Die Hefe mit dem Zucker in 85ml Wasser auflösen und hinzugeben. Nach und nach das restliche Wasser mit den Knethaken des Handrührgerätes oder der Küchenmaschine auf der niedrigsten Stufe einkneten und für ca. fünf Minuten weiterhin auf der nächsten Stufe zu einem homogenen Teig verkneten.

Den Teig nun mit wenig Olivenöl benetzen und mit einem Küchenhandtuch abgedeckt und zugluftgeschützt an einem warmen Ort für 1 1/2 bis 2 Stunden gehen lassen. In der Zeit sollte sich das Volumen verdoppelt haben. Den Teig nun in vier gleich große Bälle teilen, mit einem Geschirrtuch abdecken und weitere 10 Minuten ruhen lassen.

Für den Belag vermengt ihr einen Becher Ricotta mit 2 Kugeln Mozzarella, den ihr vorher möglichst klein reibt, bzw. zupft. Die Mischung gut durchrühren. Die rote Zwiebeln in Ringe schneiden und den Rucola waschen und putzen.

Nun einen der Teigbälle auf einer bemehlten Arbeitsfläche mit einer Teigrolle zu einem dünnen Fladen ausrollen und mit der Ricotta Mozzarella Mischung einstreichen, mit dem Knolauchöl beträufeln und mit den Zwiebelringen belegen.

Jetzt kann die Pizza bei ca. 300 Grad auf dem Pizzastein im Grill gebacken werden.

Nach ca. 5 Minuten ist die Pizza fertig und schön knusprig gebacken. Jetzt noch mit etwas Rucola belegen und ferigt ist der Gaumenschmaus.

Viel Spaß beim Nachbacken!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s